Freie Wahl von Material und Oberfläche

SOFTAL Anlagen bieten Lösungen für unterschiedlichste Materialien und Oberflächen an.
Dabei richten wir uns ganz nach Ihren Bedürfnissen und können jederzeit spezielle Anpassungen für Sie entwickeln.

Die passende Technologie für jede Problemstellung

Sie kennen sich bereits aus und wissen, welche Technologie Sie benötigen?
Hier finden Sie nähere Informationen zu den von SOFTAL angebotenen Technologien.

KORONA

Materialoberflächen werden mit den Funken einer dielektrischen Barrierenentladung (DBD) in den obersten Atomlagen oxidiert. Die Zunahme der Oberflächenenergie führt zur Benetzung durch Flüssigkeiten und damit zu hohen Adhesionskräften.

ALDYNE™
Primer müssen nicht sein: es geht besser, billiger und umweltfreundlicher. ALDYNE™ ermöglicht Vorbehandlung in kontrollierter Gasatmosphäre und sorgt für höhere und länger haltbare Haftung bei minimierten Kosten pro Flächeneinheit.
Plasma

Die Plasma-Technologie baut auf der Corona-Behandlung auf. Im Gegensatz zur technisch etwas einfacheren Corona-Behandlung wird die Entladung in diesem Fall jedoch in einer Stickstoffatmosphäre gezündet – dadurch bieten die Plasma-Stationen von SOFTAL eine genaue Kontrolle der Entladungsatmosphäre und der Behandlungsergebnisse.

Linear Plasma
Das Linear Plasma Verfahren ist eine Weiterentwicklung des Plasma-Düse-Verfahrens für die großflächige Behandlung von Oberflächen. Da keine Gegenelektrode außerhalb des Gehäuses erforderlich ist, eignet sich dieses Verfahren für Materialien beliebiger Dicke. Es kann eine potenzialfreie Plasma-Entladung erzeugt werden, was die Behandlung selbst empfindlichster Materialien möglich macht.
SORTEX™
SORTEX™ ist eine neue, innovative und kostensparende Technologie für die Vorbehandlung von Textilien wie z. B. Fasersträngen oder Stoffbahnen – ohne Verwendung von Nass-Chemie. Die Plasma-Behandlung läuft in einem geschlossenen System im Rahmen eines zuverlässigen, umweltfreundlichen Prozesses ab.
Sorbal
Der Ozon-Konverter SORBAL®-K von Softal ist eine Hochleistungsfilter-Einheit. Um die Ozonbelastung der Umgebungsluft zu senken und lokale Umwelt- und Arbeitsschutzvorschriften einzuhalten, kann das abgesaugte Gasgemisch direkt in einen Ozon-Konverter geleitet werden. Die Abluft wird dadurch zuverlässig aufbereitet.

Branchen, die SOFTAL vertrauen

50 Jahre Erfahrung hinterlässt Spuren. Daher setzen typische Industriezweige auf Lösungen von SOFTAL. Sehen Sie doch selbst, welche Lösung wir für Ihre Branche bereit stellen.

Anlagenbauteile

Unsere Anlagen zur Oberflächenbehandlung setzen sich aus einigen Kernkomponenten zusammen, die wir jederzeit speziell auf Ihre Bedürfnisse anpassen können und gerne auch als einzelne Bauteile in Ihre bestehenden Anlagen integrieren.