Oberflächenbehandlung für den
Etikettendruck

Aufgabenstellung

Mit besonders kompakten Abmessungen und den daraus entstehenden besonderen Anforderungen an Corona-Stationen und Generatoren nimmt die Baureihe für den Etikettendruck eine Sonderstellung im Produktangebot von SOFTAL ein. Wo es beispielsweise bei Reckanlagen um Stationsbreiten von 10 m und mehr geht, befinden sich Etikettendruckmaschinen mit Breiten von einigen Zentimetern am entgegengesetzten Ende des Spektrums.

Im Etikettendruck dient die Corona-Behandlung zur Oberflächenfunktionalisierung von Bahnmaterial, um die Haftung von Druckfarben, Lacken, Klebern und anderen Beschichtungen auf Etiketten zu verbessern. Die vergleichsweise kleinen Anlagen dieses Marktsegments erfordern kompakte Corona-Stationen, die sich problemlos in Produktionsanlagen integrieren oder nachrüsten lassen.

Die Stationsbaureihe CLN und Generatoren von SOFTAL sind durch eine Reihe von Schnittstellen und bewährten Mess-, Melde- und Überwachungssystemen auf die Integration in verschiedenste Anlagen vorbereitet. Ihre kompakte Bauform, ihr geringes Gewicht und ihre einseitige Lagerung ermöglichen die Konstruktion einfach zugänglicher Anlagen. Darüber hinaus zeichnet sich die CLN-Baureihe durch ein ausziehbares Elektrodenmodul aus, das die Reinigung, Wartung und anwendungsspezifische Anpassung zusätzlich erleichtert.

Ergebnisse

bubble_icon-haftungsoptimiert

Haftungsoptimiert

bubble_icon-benetzbarkeit

Hohe Benetzbarkeit

bubble_icon-unterbrechungsfrei

Unterbrechungsfreier Betrieb

bubble_icon-betriebskosten

Geringe Betriebskosten

Adhesion guaranteed

Wir sind stolz auf einen umfangreichen Kundenstamm, zu dem Anlagenhersteller, Veredler, Folienhersteller und Forschungsunternehmen zählen. Ebenso vielseitig ist auch das Produktangebot von SOFTAL. Der modulare Aufbau unserer Anlagen ermöglicht kundenspezifische Änderungen und die rasche Entwicklung neuer Systeme und Verfahren. So stellen wir sicher, dass am Ende die gewünschte Haftung erreicht wird. Garantiert.

Kundenspezifische Schnittstellen und Lösungen

Die vielen Hardware- und Software-Lösungen unserer Corona-Systeme sorgen für die optimale Integration in kundenspezifische Anlagen und Prozesse.
Unsere Anlagen werden, ausgehend von Standardbaureihen, auf Ihr Material und Ihre Prozesse zugeschnitten.
Sie konzentrieren sich auf Ihre Kernkompetenzen – wir spezialisieren uns auf die Oberflächenbehandlung Ihrer Materialien.

Auffrischbehandlung für Veredelungsschritte

Am Standort des Veredlers reicht die Oberflächenenergie oftmals nicht mehr aus, um optimale Ergebnisse zu erzielen. In diesem Fall unterziehen Veredler das Material einer Corona-Vorbehandlung, um die notwendige Oberflächenspannung zu erreichen. Durch diese so genannte Auffrischbehandlung verbessert sich mit der Benetzbarkeit des Materials auch die Grundlage für die Haftung von Druckfarben und Beschichtungen.

Install and forget

SOFTAL ist seit über einem halben Jahrhundert in der Corona- und Plasma-Industrie tätig. Unsere Ingenieure und Entwickler wissen, was im Produktionsalltag wirklich zählt. Faktoren wie Service- und Wartungsfreundlichkeit, Betriebskosten, Standzeit und Sicherheit werden in die Entwicklung einbezogen, um einen bedienerfreundlichen und unterbrechungsfreien Betrieb zu gewährleisten.

Zuverlässiger Service

Bei der Konstruktion der Korona-Stationen und Generatoren von SOFTAL wird besonderer Wert darauf gelegt, dass unsere Anlagen sich auch im Produktionsalltag bewähren. Bei Stationen bedeutet dies zum Beispiel: Einfaches Einlegen, Wechseln und Korrigieren der Folienbahn, einfacher Zugang zu Reinigungs- und Wartungszwecken und einfache Bedienung. Bei Generatoren kommt mit der Displaysteuerung eine weitere Komponente hinzu. Hier wurde mit einer Kombination aus Touchscreen- und Drehknopfsteuerung eine einfache Benutzersteuerung entwickelt.

Geringe Betriebskosten durch Resonanzbetrieb

Die Generatoren von SOFTAL setzen im Bereich der Wirtschaftlichkeit neue Maßstäbe. Durch eine sorgfältige Abstimmung zwischen Generator und Station wird dafür gesorgt, dass der Generator mit der Resonanzfrequenz der Anlage betrieben wird. Die Anlage läuft somit stets mit der optimalen Energiebilanz, was die Betriebskosten nachhaltig gering hält.

Technologien von SOFTAL zur Oberflächenbehandlung von Folien

Corona

Materialoberflächen werden mit dem Plasma einer dielektrischen Barriereentladung (DBD) behandelt, um ihre Oberflächenenergie zu erhöhen. Mit der Oberflächenenergie steigen auch die Adhesionskräfte der Oberfläche, was beispielsweise eine bessere Benetzbarkeit ermöglicht. Dieser Effekt wird bei der Produktion und Veredelung der Materialien industriell eingesetzt.

Corona-Behandlung

Plasma

Die Plasma-Technologie baut auf der Corona-Behandlung auf. Im Gegensatz zur technisch etwas einfacheren Corona Behandlung wird die Entladung in diesem Fall jedoch in einer Stickstoffatmosphäre gezündet – dadurch bieten die Plasma Stationen von SOFTAL eine genaue Kontrolle der Entladungsatmosphäre und der Behandlungsergebnisse.

Plasma-Behandlung

Linear Plasma

Das Linear Plasma Verfahren ist eine Weiterentwicklung des Plasma-Düse-Verfahrens für die großflächige Behandlung von Oberflächen. Da keine Gegenelektrode außerhalb des Gehäuses erforderlich ist, eignet sich dieses Verfahren für Materialien beliebiger Dicke. Es kann eine potenzialfreie Plasma-Entladung erzeugt werden, was die Behandlung selbst empfindlichster Materialien möglich macht.

Linear Plasma-Behandlung

ALDYNE™

Primer müssen nicht sein: es geht besser, billiger und umweltfreundlicher. ALDYNE™ ermöglicht Vorbehandlung in kontrollierter Gasatmosphäre und sorgt für höhere und länger haltbare Haftung bei minimierten Kosten pro Flächeneinheit.

ALDYNE™-Behandlung

Stationsbaureihen

So unterschiedlich die Einsatzmöglichkeiten sind, so vielseitig ist auch das Produktangebot von Softal. Unsere Corona-Stationen werden, immer basierend auf unseren tausendfach bewährten Standardbaugruppen, passend für Ihr Material bwz. Ihre Prozesse ausgewählt oder entwickelt.

SOFTAL Corona Stationen

Generatorenbaureihen

Die Generatoren von SOFTAL sind ebenso anpassungsfähig wie unsere Corona-Stationen. Bedienfreundlichkeit, Robustheit, geringe Wartungs- und Betriebskosten und viele kleine und große Lösungen für den reibungslosen Produktionsalltag sind selbstverständlich für die Produkte eines Unternehmens, das seit Jahrzehnten Corona-Generatoren entwickelt und baut.

SOFTAL Generatoren